Fachkräfte für Wasserwirtschaft

Zu den Tätigkeitkeiten der Fachkräfte für Wasserwirtschaft gehören Maßnahmen zur Wasserversorgung und zum Gewässerschutz, des Abwasserwesens und zur Qualitätssicherung von Grund- und Oberwasser, aber auch die Umsetzung von Umweltrichtlinien.

 

Neben sicheren Rechtsschreibkenntnissen sowie einem ausgeprägten räumlichen Vorstellungsvermögen ist vor allem Interesse an den Naturwissenschaften und des Umweltschutzes für die Ausbildung erforderlich.

 

Der theoretische Teil der dreijährigen Ausbildung besteht aus einer mit den Fachkräften für Straßen- und Verkehrstechnik gemeinsamen Grundausbildung, die im Blockunterricht an den Berufsschulen in Rotenburg an der Fulda und Frankfurt am Main vermittelt wird. Die praktische Ausbildung wird in der Abteilung für Umwelt im Regierungspräsidium Gießen absolviert.

 

Eine Bewerbung setzt einen Realschulabschluss und gute Mathematikkenntnisse voraus. Die Auswahl erfolgt durch Einstellungstests und Vorstellungsgespräche. Der Beginn der  Ausbildung richtet sich jeweils nach den Sommerferien und liegt zwischen dem 1. August und dem 1. September.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.