Historie

30jähriges Jubiläum 2011.jpg

rote Luftballons mit der Auschrift 30 Jahre RP Gießen
30-jähriges Jubiläum RP Gießen 2011

Seit 1981 hat die Behörde zahlreiche Modernisierungen erfahren und stete Flexibilität gegenüber Veränderungen und neuen Aufgaben bewiesen. Aufgaben wie die Schulaufsicht und die Polizei hat die Behörde abgegeben, während zahlreiche Fachverwaltungen in den letzten Jahren integriert wurden und damit die Bündelungsfunktion des Regierungspräsidiums gestärkt wurde. Zu den neuen Aufgabenbereichen des letzten Jahrzehnts gehören beispielsweise der Arbeitsschutz, die Versorgungsverwaltung und Aufgaben im Bereich Landwirtschaft (die beiden letzteren hessenweit).

 

Der Behördentyp des Regierungspräsidiums ist reformfähig und reformfreudig. Die von der Behörde selbst angestoßenen Modernisierungen (Leitbild, Zielsystem, Mitarbeitergespräche, Einführung eines Controllingsystems) wurden bereits 1996 mit der Verleihung des renommierten Speyer-Preises der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer gewürdigt. 2001 wurde das Dezernat Bergaufsicht als „besonders kundenfreundliche Verwaltung“ vom Hessischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet. 2004 wurde im Regierungspräsidium im Zuge der „Neuen Verwaltungssteuerung“ die Kosten- und Leistungsrechnung eingeführt, verbunden mit einer auch in großen Wirtschaftsunternehmen angewandten Buchungssoftware.

 

Das Regierungspräsidium ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen, dessen Aufgaben von der Verantwortung für die Entwicklung der regionalen Infrastruktur, der Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen und der Bewahrung der natürlichen Ressourcen geprägt sind.

 

Im Jahr 2011 feierte das Regierungspräsidium Gießen sein 30-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass fand am 20. August 2011 in ungezwungener Atmosphäre ein Tag der offenen Tür statt, an dem die Gelegenheit geboten wurde, die Aufgaben des Hauses hautnah zu erleben. Dazu wurde herzlich eingeladen. Die Veranstaltung begann um 10.00 Uhr mit einer Festansprache von Herrn Ministerpräsident Volker Bouffier sowie einem Auftritt der weit über die Grenzen Gießens hinaus bekannten „Drei Stimmen“ und weiterer Bands.

Darüber hinaus wurde auf eine Initiative aufmerksam gemacht, die sich für Kinder einsetzt, die an einer seltenen Muskelkrankheit (Duchenne) leiden. Im Rahmen einer Spendenaktion wurde am Tag der offenen Tür für diese Kinder gesammelt und zu deren Gunsten zusätzlich ein Kaffee- und Kuchenverkauf organisiert. Über die Unterstützung dieser Aktion haben wir uns sehr gefreut.

 

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.