Die Wirtschaftsregion Mittelhessen

Artikelbild Mittelhessen.jpg

Bildausschnitt Regierungsbezirk Mittelhessen
Regierungsbezirk Mittelhessen

Leica (Leica Camera oder Leica Microsystems), Buderus, Bosch Thermotechnik GmbH, CSL Behring, Novartis Behring und viele andere mehr – namhafte Unternehmen mit langer Know-How-Tradition haben ihre Heimat in Mittelhessen. Die Namen stehen zugleich für die starken Branchen der Region: die Metall- und Elektroindustrie, die Betriebe des Medizintechnik-, Biotechnologie-, Pharma- und Gesundheitssektors sowie Unternehmen der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie der Optik und Photonik. Weg weisende Impfstoffe stammen ebenso aus Mittelhessen wie auch die Antriebstechnik für die Marssonde.

Mittelhessen weist die höchste regionale Hochschuldichte Deutschlands auf. Im Umkreis von 35 Kilometern finden sich die Universitäten Gießen und Marburg sowie die Technische Hochschule Mittelhessen (THM). Über 70.000 junge Menschen studieren dort und 54% aller Abschlüsse (Stand: 2014) erfolgen in den Bereichen Medizin, Pharmazie, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik.

Um die innovative Forschungsergebnisse der Hochschulen mit der Industrie zu vernetzen und zur praktischen Anwendung zu bringen, arbeiten die drei Hochschulen seit 1991 im Transferzentrum Mittelhessen zusammen.

In den Folgejahren sind daraus 160 TransMit-Zentren und weitere Transfer-Einrichtungen entstanden. Das Gießener TransMIT rangiert nach einer Studie auf Platz 1 der deutschen Patent- und Verwertungsagenturen.

2003 haben sich die Hochschulen, Kammern und Unternehmen, Kreise, Städte und Gemeinden sowie das Regierungspräsidium im Verein für Regionalmanagement MitteHessen e. V. zusammengeschlossen, um die regionalen Kräfte in den drei Bereichen Innovation, Bildung und Infrastruktur zu bündeln. 2013 wurde der Verein MitteHessen zu Mittelhessen e.V. umbenannt und im selben Jahr gründeten 19 Gesellschafter die Regionalmanagement Mittelhessen GmbH, deren gemeinsames Ziel es ist, die Stärken und Potenziale Mittelhessens zu bündeln und weiterzuentwickeln.

In seiner zentralen Lage in Deutschlands Mitte mit hervorragenden Anbindungen auf Schiene (ICE und IC) und Straße (A 3, A 5, A 45 und andere) sowie die Nähe zum Frankfurter Flughafen und zum Rhein-Main-Ballungsraum verfügt Mittelhessen über eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur.

70,3% der Beschäftigten sind im Dienstleistungsbereich (einschl. öffentlicher Dienst), 28,5% im produzierenden Gewerbe und 1,2% in Land- und Forstwirtschaft tätig.

Hessen-Suche