Produktsicherheit und Marktüberwachung

Täglich gelangen neue technische Produkte im europäischen Wirtschaftsraum in den Handel.

Für eine Vielzahl dieser Produkte, zu denen z.B. Spielzeug, elektrische Haushaltsgeräte und Maschinen gehören, sind inzwischen sehr detaillierte sicherheitsrelevante Beschaffenheitsanforderungen sowie Informations- und Kennzeichnungsverpflichtungen europaweit festgelegt.

Hersteller, Importeure, aber auch Händler sind verpflichtet, nur sichere und rechtskonform gekennzeichnete technische Arbeitsmittel und Produkte in den Verkehr zu bringen. Die Regelungen zum Vertrieb und Handel richten sich vorrangig an diejenigen Personen, die gewerbsmäßig oder im Rahmen einer wirtschaftlichen Unternehmung tätig sind.

Der Schutz der Verbraucher vor gefährlichen technischen Produkten ist das oberste Ziel der Marktüberwachungsbehörden. Eine effiziente Marküberwachung in Deutschland erfolgt durch bundesweit koordinierte Marktüberwachungstätigkeit.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.