Alle archivierten Pressemitteilungen im Überblick

12.12.2016
RP Gießen erteilt Genehmigung zur Errichtung einer Gasverdichterstation in Herbstein
Gießen/Herbstein. Das Regierungspräsidium Gießen (RP) hat der Open Grid Europe GmbH aus Essen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Erdgas-Verdichterstation in Herbstein im Vogelsbergkreis erteilt. Hierbei handelt es sich um eine Anlage in einer Erdgasleitung, bei der ein Kompressor das Erdgas komprimiert, um Druckverluste auszugleichen.
Ressourcentag in Niederzwehren und Calden
08.12.2016
Ressourcentag in Niederzwehren und Calden
Innerhalb der Erstaufnahmeeinrichtungen in Niederzwehren und Calden steht in diesen Tagen der Umgang mit Ressourcen im Mittelpunkt. In einer eintägigen Schulung, die die rund 25 Teilnehmer aus unterschiedlichen Ländern besuchen, soll insbesondere ressourcenschonendes Verhalten zu den Themen Wasser, Heizen, Lüften, Strom und Abfall(-verwertung) vermittelt werden.
Musikunterricht in der HEAE Kassel-Niederzwehren
08.12.2016
Musikunterricht in der HEAE Kassel-Niederzwehren
„So klingt die Zukunft!“ – unter diesem Motto hat die Musikschule Kassel im letzten Jahr rund 250 Kinder aus Grundschulen zu einem gemeinsamen und viel umjubelten Auftritt in der Kasseler Stadthalle vereint. Nun geht die Musikschule den nächsten Schritt und integriert auch Kinder im Grundschulalter aus der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in Kassel-Niederzwehren in das Projekt „Kassel singt“.
Regierungspräsidium diskutierte über Flüchtlingskrise von Limburg bis Uganda
02.12.2016
Regierungspräsidium diskutierte über Flüchtlingskrise von Limburg bis Uganda
„An Spitzentagen erreichten über 1.300 Menschen die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung, gleichzeitig wurden andernorts innerhalb weniger Tage Flüchtlingscamps aus dem Boden gestampft“, hielt RP Dr. Christoph Ullrich im Rückblick für Hessen fest.
02.12.2016
Luftrettung in Fulda soll weiterhin durch ADAC betrieben werden
Gießen/Fulda. Der Luftrettungsstandort Fulda soll auch weiterhin durch die ADAC Luftretttung gGmbH betrieben werden. Dies teilt das Regierungspräsidium Gießen (RP) heute mit, das nach einer eingehenden Prüfung und Bewertung der abgegebenen Angebote für den Standort zu dem Ergebnis gekommen ist, den ADAC für den Zuschlag vorzusehen.

Seiten

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

Filter