Alle archivierten Pressemitteilungen im Überblick

23.02.2017
RP verzeichnet Anstieg der Infrastrukturverfahren im Mittelhessen
Für das Jahr 2016 hat das Regierungspräsidium Gießen einen weiteren Anstieg der Planfeststellungsverfahren in den Infrastrukturbereichen Straße, Schiene und Energie verzeichnet. Dies teilte Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich mit, der die erneute Steigerung der Antragszahlen auf die gute konjunkturelle Entwicklung und die damit mögliche Aufarbeitung eines Investitionsdefizites der letzten Jahre in diesem Bereich zurückführt.
Jörg Becker und Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich
20.02.2017
Jörg Becker seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst
Sein 40-jähriges Dienstjubiläum begeht in diesen Tagen Jörg Becker beim Regierungspräsidium (RP) in Gießen. In einer kleinen Feierstunde dankte Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich im Beisein des stellvertretenden Abteilungsleiters Dr. Wolfgang Kulow und dem Personalrat dem in Lich-Muschenheim wohnenden Jubilar für seine langjährige Tätigkeit im Dienste des Landes Hessen und zeichnete die wichtigsten Stationen seines beruflichen Werdegangs nach.
16.02.2017
Verdreifachung der Windkraftgenehmigungen in 2016 im Vergleich zu Vorjahren
Die Anzahl der 2016 vom Regierungspräsidium (RP) Gießen ausgesprochenen Genehmigungen für Windkraftanlagen hat sich im Vergleich zu den Vorjahren verdreifacht. Dies teilte Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich mit. „Vor dem Hintergrund der Änderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes in 2017 haben wir das Ziel verfolgt, möglichst viele der in 2016 anhängigen Genehmigungsverfahren noch bis zum Jahresende abzuschließen. Dies ist uns gelungen“, freut sich Ullrich.
15.02.2017
Hessenweit Zuwendungen in Höhe von rund 1.082.500 Euro vom RP Gießen für soziale Projekte
Im Jahr 2016 hat das Land Hessen, vertreten durch das Regierungspräsidium (RP) Gießen, insgesamt 39 soziale Projekte, die das Hessische Ministerium für Soziales und Integration als förderungswürdig eingestuft hat, mit rund 1.082.500 Euro bedacht. Diese gliedern sich in vier Teilbereiche.
Neues Wasserschutzgebiet in den Gemeinden Freiensteinau, Hosenfeld und Neuhof
14.02.2017
RP weist neues Wasserschutzgebiet in den Gemeinden Freiensteinau, Hosenfeld und Neuhof aus
Vogelsbergkreis/Landkreis Fulda. Für den Tiefbrunnen in Freiensteinau-Reichlos im Vogelsbergkreis, aus dem die Gemeinden Hosenfeld und Neuhof aus dem Landkreis Fulda das Trinkwasser gewinnen, hat jetzt das Regierungspräsidium (RP) Gießen ein neues Wasserschutzgebiet ausgewiesen.

Seiten

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

Filter