Gemeinsame Infoveranstaltung des IPZ und EDIC Gießen

Praktiker-Seminar hilft bei Planung internationaler Jugendprojekte – Dienstag, 5. Dezember, um 13 Uhr in Staufenberger Stadthalle

P0013430005H_© European Communities.jpg

Europa Flagge weht im Wind
Europa Veranstaltungen

Schüleraustausch in Lettland, Jugendbegegnung in Schweden oder Freiwilligendienst in Portugal: Internationale Erfahrungen verbessern das Sprach- und Kulturverständnis, stärken das Selbstbewusstsein und prägen Jugendliche oft ihr Leben lang. Wie Kommunen, Schulen, Vereine und andere Akteure internationale Jugendprojekte planen und finanzieren können, das ist am Dienstag, 5. Dezember, um 13 Uhr in der Stadthalle in Staufenberg zu erfahren.

Das Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit (IPZ) und das EU-Informationszentrum Gießen laden ein zu einem Seminar für Praktiker, angefangen vom Veranstaltungsmanagement über Förderprogramme und Best-Practice bis hin zur konkreten Antragsstellung. Im Zentrum steht dabei der Förderzweig „Jugend in Aktion“ als Teil von Erasmus+.


Interessierte können das Anmeldeformular unter eu-infozentrum@rpgi.hessen.de anfordern oder auch telefonisch nachfragen beim EU-Infozentrum im Regierungspräsidium Gießen unter 0641 303-3344.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Oliver Keßler
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Region Mittelhessen
Telefon: 0641-303 2005
Fax: 0641-303 2008
E-Mail: pressestelle@rpgi.hessen.de

Landgraf-Philipp-Platz 1-7
35390 Gießen

Hessen-Suche