November- und Dezemberhilfe

Fotolia_139400098_XL © weyo.jpg

Kleingeld

Die außerordentliche Wirtschaftshilfe des Bundes unterstützt Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen, denen aufgrund staatlicher Anordnung das Geschäft untersagt wird.

Die Wirtschaftshilfe wird als einmalige Kostenpauschale ausbezahlt. Bezugspunkt ist der Umsatz im November 2019 (Novemberhilfe) bzw. Dezember 2019 (Dezemberhilfe). Der Erstattungsbetrag beträgt 75 Prozent des entsprechenden Vergleichsumsatzes. Die Hilfen werden mit bereits erhaltenen staatlichen Leistungen für den Zeitraum, wie zum Beispiel Überbrückungshilfe, verrechnet.

Bei Unternehmen und Soloselbständigen, die im Falle der Novemberhilfe nach dem 31. Oktober 2019 beziehungsweise im Falle der Dezemberhilfe nach dem 30. November 2019 ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen haben, wird der Vergleich mit den Umsätzen von Oktober 2020 herangezogen. Soloselbständige haben ein Wahlrecht: Sie können als Bezugsrahmen für den Umsatz auch den durchschnittlichen Vorjahresumsatz 2019 zugrunde legen.
Näheres zur November- und Dezemberhilfe und der Antragstellung finden Sie auf folgender Homepage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie des Bundesministeriums der Finanzen.

Um Missbrauch vorzubeugen, werden Maßnahmen zur Sicherstellung der Identität des Antragstellers vorgesehen.

Damit das Geld schnell bei den Betroffenen ankommt, erfolgen seit Ende November Abschlagszahlungen über die Bundeskasse. Abschlagszahlungen zur Dezemberhilfe erfolgen seit Anfang Januar 2021.

Kontaktmöglichkeiten
Fragen zum Antragsverfahren und der Antragstellung:

Hotline für prüfende Dritte (Bund)
Service-Hotline 030-52685087
(Servicezeiten Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr)

Hotline Direktantrag Soloselbständige (Bund)
Service-Hotline 030-1200 21034
(Servicezeiten Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr)

Fragen zu bereits gestellten Anträgen:
Falls Sie Fragen zu einem bestimmten Antrag haben, wird darum gebeten, diese über das Portal direkt an die Sachbearbeitenden zu richten.
Für andere Fragen und Anliegen kann unser Kontaktformular genutzt werden.
Weiterhin können Sie uns telefonisch kontaktieren: 0641 303-3399

Wichtiger Hinweis!
Bitte beachten Sie: Wir führen keine Rechts- und Steuerberatung durch!
Wir bitten um Verständnis, dass falschadressierte Fragen nicht beantwortet werden können!

Weitere Informationen beim Bundeswirtschaftsministerium.

Zum Kontaktformular.

Hessen-Suche