Regierungsvizepräsident Martin Rößler (r.) gratulierte Dr. Dennis Bodenbenner zum Dienstjubiläum und überreichte die Urkunde.

Regierungspräsidium Gießen

Seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst

Regierungsvizepräsident Martin Rößler gratuliert Dr. Dennis Bodenbenner zum Jubiläum

Lesedauer:2 Minuten

Gießen. „Das Jura-Studium hat mich weggelockt“, lacht Dr. Dennis Bodenbenner. Eigentlich hatte er 1996 die Polizistenlaufbahn eingeschlagen, doch dann entdeckte er seine Leidenschaft für die Juristerei. Die brachte ihn schließlich in den Dienst der Staatsanwaltschaft. Seit fast drei Jahren arbeitet er jetzt beim Regierungspräsidium Gießen. Und so war es auch Regierungsvizepräsident Martin Rößler, der Bodenbenner zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierte. „Ich bin froh, dass wir mit Dr. Dennis Bodenbenner einen jungen und doch zugleich erfahrenen Leiter für unsere Zentrale Ausländerbehörde gewinnen konnten. Er ist aufgrund seines beruflichen Werdegangs ein doppelter Gewinn für das Haus und bringt die idealen Voraussetzungen für seine heutige Tätigkeit mit“, sagte Martin Rößler.

Die Bereitschaftspolizei in Lich war die erste Stammdienststelle von Dr. Dennis Bodenbenner. Dort war er auch nach seiner Laufbahnprüfung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst eingesetzt. Es folgte Mitte 2000 die Abordnung zum Landeskriminalamt. Gut ein Jahr später wurde der heute 46-Jährige damals in den Dienst der Kriminalpolizei übernommen. Nach seiner Versetzung zum Polizeipräsidium Frankfurt/Main arbeitete er Teilzeit und studierte Jura in Marburg. Im September 2007, nachdem er auch in der Wetterau und in Gießen gearbeitet hatte, wurde er auf eigenen Wunsch aus dem Polizeidienst entlassen. Nach der zweiten juristischen Staatsprüfung war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Öffentliches Recht an der Bucerius Law School Hamburg. Es folgte am 1. Oktober 2010 der Wechsel zur Frankfurter Staatsanwaltschaft, zunächst als Richter auf Probe, dann als Staatsanwalt. Acht Jahre später wurde Bodenbenner zur Staatsanwaltschaft Marburg versetzt. Dort blieb er gut ein Jahr, bis er eine neue Herausforderung suchte.

Die fand er Ende 2019 beim Regierungspräsidium Gießen im Dezernat Ausländerrecht. Seit gut einem Jahr leitet Bodenbenner das Dezernat Ausländerwesen. Darüber hinaus ist er seit zwei Jahren stellvertretender Datenschutzbeauftragter des Regierungspräsidiums Gießen.

Pressekontakt

Die Pressestelle des RP Gießen ist für Sie da.

Portraitbild des Pressesprechers Oliver Keßler

Oliver Keßler

Pressesprecher

Regierungspräsidium Gießen

Fax

0641 303 2008

Regierungspräsidium Gießen

Landgraf-Philipp-Platz 1-7

35390 Gießen

Schlagworte zum Thema