Behörde verteilt 1.000.000.000 Euro Corona-Überbrückungshilfe

PM 097 Zahl des Monats Juli Überbrückungshilfe Artikelbild Homepage Juli 2020.jpg

Zahl des Monats, Corona-Überbrückungshilfe

Gießen. 1.000.000.000. Eine Zahl, die erstmal unvorstellbar wirkt. Besonders dann, wenn auf die Zahl mit den neun Nullen noch das Wort „Euro“ folgt. Es ist Geld, über das sich Gießens Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich besonders freut. „Wann bekommt eine Behörde schon mal eine Milliarde?“, sagt er. Noch dazu mit der Information, dass bei Bedarf auch mehr zur Verfügung steht. Der Hintergrund ist wahrlich ernst. Denn das Geld ist als Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen gedacht, die die Corona-Krise hart getroffen hat. „Das ist wichtig für die Wirtschaft in Hessen“, betont Regierungspräsident Ullrich. Seine Behörde ist dafür verantwortlich, wenn es nun darum geht, schnell und so unbürokratisch wie möglich zu helfen und das Geld zu verteilen: 1.000.000.000 Euro – unsere Zahl des Monats Juli.

Die Corona-Überbrückungshilfe ist ein Bundesprogramm. Die Länder sind für die Antragsbearbeitung und die Auszahlung zuständig. Anders als bei der Soforthilfe, die beim Regierungspräsidium Kassel beantragt und zwischen März und Mai ausgezahlt wurde, müssen sich Unternehmer diesmal an ein Steuerberater-, Wirtschaftsprüfer- oder Buchprüferbüro wenden. Dort werden die Voraussetzungen und Unterlagen geprüft. Anschließend wird der eigentliche Antrag über eine bundesweit einheitliche Software online eingereicht. Die Prüfung der Anträge übernimmt in Hessen das Regierungspräsidium in Gießen.

„Wir unterstützen gerne und sind hierfür sehr gut aufgestellt“, betont Ullrich. 70 Beschäftigte des Regierungspräsidiums sowie der nachgeordneten Bereiche werden zusammen mit 20 Mitarbeitern aus der Finanzverwaltung die zusätzliche Arbeit übernehmen, um Schaden für Selbstständige und Unternehmer in Folge der Corona-Krise abzufedern. „Wir werden die Anträge zügig prüfen, damit das Geld so schnell wie möglich ausgezahlt werden kann“, verspricht der Regierungspräsident.

Alle Informationen zur Förderung gibt es im Internet unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de.

Stichwort: Zahl des Monats
Eine Zahl besteht aus einer Ziffer oder mehreren, und sie sagt erst einmal nichts aus. Dahinter verstecken sich aber oft spannende Themen mit einem „Ach, das wusste ich noch gar nicht“-Effekt. In der Reihe „Zahl des Monats“ stellt das Regierungspräsidium Gießen interessante Zahlen aus dem Verwaltungsalltag vor und beleuchtet dabei Wissenswertes. Bürgerinnen und Bürger erhalten dadurch einen noch tieferen Einblick in die Aufgaben einer Mittelbehörde, die viel spannender ist, als vielleicht gedacht.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Oliver Keßler
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Region Mittelhessen
Telefon: 0641-303 2005
Fax: 0641-303 2008
E-Mail: pressestelle@rpgi.hessen.de

Landgraf-Philipp-Platz 1-7
35390 Gießen

Hessen-Suche