Gesetzliche Voraussetzungen liegen nach umfangreicher Prüfung nicht vor

Gießen/Marburg. Der „Marburger Rücken“ ist ein Höhenzug des Westhessischen Berglandes zwischen Goßfelden im Norden bis Niederweimar im Süden. Nachdem das Regierungspräsidium Gießen (RP) einen Antrag zur einstweiligen Sicherstellung der Fläche auf ihre Schutzwürdigkeit als Naturschutzgebiet überprüft hat, kommt dessen Obere Naturschutzbehörde (ONB) zu dem Ergebnis: Der „Marburger Rücken“ entspricht in weiten Teilen des beantragten Flächenumfangs nicht den im Bundesnaturschutz-gesetz geforderten Kriterien für ein Naturschutzgebiet.

Damit eine Fläche als NSG unter Schutz gestellt werden kann, müssen laut Bundesnaturschutz-gesetz bestimmte Erfordernisse gegeben sein. Dazu zählt der besondere Schutz von Natur und Landschaft, um Lebensgemeinschaften bestimmter Tier- und Pflanzenarten zu erhalten, entwickeln oder wiederherzustellen. Alternativ wäre es möglich, wenn wissenschaftliche, naturgeschichtliche oder landeskulturelle Gründe vorliegen. Als dritte Variante ist das Vorliegen von Seltenheit, besondere Eigenart oder hervorragende Schönheit bewertet worden. Zusätzlich müsste neben der Schutzwürdigkeit auch eine Schutzbedürftigkeit vorliegen.

Für die umfangreichen Prüfungen sind die Flächen eingehend vor Ort angesehen und aufgrund der aktuellen Aktenlage in Text und Karte bewertet worden. Außerdem sind diese an mehreren Terminen nochmals im Detail vor Ort begangen worden. Während der Prüfung wurden alle Kriterien bewertet. Im Ergebnis ist der „Marburger Rücken“ nach Auffassung der Oberen Naturschutzbehörde als Naturschutzgebiet nicht schutzwürdig. Die geltenden Bestimmungen des Natur- und Artenschutzrechtes sind zusammen mit den weiteren Fachrechten stattdessen ausreichend, um dieses Gebiet mit seiner Artenvielfalt wie auch die Zug- und Rastvögel zu schützen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Oliver Keßler
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Region Mittelhessen
Telefon: 0641-303 2005
Fax: 0641-303 2008
E-Mail: pressestelle@rpgi.hessen.de

Landgraf-Philipp-Platz 1-7
35390 Gießen

Hessen-Suche