RP Ullrich überreicht Bescheid zur Förderung

PM 166 RP Ullrich überreicht IKZ Bescheid Mittenaar.JPG

IKZ Bescheid Mittenaar und Bischoffen
Andreas Rummel, Gerhard Müller, Gerd Happel, Markus Deusing, Martin Vorländer, RP Dr. Ullrich, Helmut Goos und Ralph Venohr.

Gießen/Mittenaar. Zukünftig wollen die Gemeinden Mittenaar und Bischoffen die örtlichen Wassernetze gemeinsam unterhalten und überwachen. Dafür erhalten sie als Förderung 50.000 Euro vom Land Hessen. Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich übergab im Dorfgemeinschaftshaus Bicken den Bewilligungsbescheid an die beiden Bürgermeister Markus Deusing (Mittenaar) und Ralph Venohr (Bischoffen).

„Die Interkommunale Zusammenarbeit birgt große Chancen für den ländlichen Raum“, sagt RP Ullrich. „Die Aufgaben der Kommunen werden immer komplexer, umso wichtiger ist die sachorientierte Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg.“ Die beiden Gemeinden gliedern sich in insgesamt neun Ortsteile auf und die gemeindlichen Flächen umfassen zusammen über 7.000 Quadratkilometer. Die Wasserversorgung in solchen Bereichen aufrecht zu erhalten ist hier eine Herausforderung.

„Eine solche Kooperation gibt den Kommunen die Möglichkeit, Geld einzusparen, und hat neben Kostenvorteilen auch Vorteile für unsere Bürger. Gerade in einer immer komplexer werdenden Welt ist es wichtig zu überlegen, wo gemeinschaftliche Projekte bürgernahe Verwaltungen sichern.“ Der Dienst am Menschen stelle besondere hohe Anforderungen an Technik und Personal. „Da bietet sich ein Zusammengehen an, wenn es alleine immer beschwerlicher wird.“

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Oliver Keßler
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Region Mittelhessen
Telefon: 0641-303 2005
Fax: 0641-303 2008
E-Mail: pressestelle@rpgi.hessen.de

Landgraf-Philipp-Platz 1-7
35390 Gießen

Hessen-Suche