Satte Rabatte für 2.081 junge Menschen

Artikelbild Homepage November 2019.jpg

Zahl des Monats

Gießen. Unter dem Motto „Eine Karte, viele Möglichkeiten“ erhalten insgesamt 2.081 Auszubildende der Jahrgänge 2017 bis 2019 in den kommenden Tagen ihre AzubiCard Hessen. „Wieder haben sich in diesem Jahr haben rund 700 junge Frauen und Männer für eine Ausbildung bei den Verwaltungen im Land Hessen entschieden – egal ob als Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute für Büromanagement oder als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste“, wie Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich erklärt.

Mit der AzubiCard Hessen können sich die Azubis jederzeit ausweisen, ähnlich wie beim Schülerausweis oder Studierendenausweis. Sie ermöglicht ähnliche Vergünstigungen, zum Beispiel Preisnachlässe bei Einkäufen, beim Eintritt zu Veranstaltungen oder öffentlichen Einrichtungen. Das Projekt der hessischen Kammern und der Landesregierung soll die Wertschätzung für Ausbildungsberufe weiter steigern.

Außerdem finden die Azubis auf der Karte auch immer ihren direkten Draht zu der Stelle, die ihre Ausbildung begleitet und für einen geregelten Ablauf zuständig ist. Für die Aus- und Fortbildung in den hessischen Behörden ist das die „Zuständige Stelle nach dem Berufsbildungsgesetz“ beim Regierungspräsidium Gießen. „Dort betreuen und beraten wir aktuell rund 3.000 Aus- und Fortzubildende auf ihrem Weg in den Beruf“, sagt Dezernatsleiter Dirk Becker. „Die für die Berufsausbildung zuständigen Kammern und öffentlichen Stellen möchten mit der AzubiCard Hessen diesen Weg wertschätzen und positiv begleiten.“

„Eine Ausbildung in hessischen Behörden ist eine gute Basis für ein erfolgreiches Berufsleben“, betont RP Ullrich. Denn bei einer Ausbildung im öffentlichen Dienst profitieren die Auszubildenden neben den Vorteilen eines breiten Aufgabenspektrums auch von der Zukunftssicherheit der ausgebildeten Berufe.

Nähere Informationen zu den Vergünstigungen gibt es unter www.azubicard-hessen.de.

Weiteres zu den einzelnen Ausbildungsberufen sowie zum Fortbildungsangebot sind auch bei www.rp-giessen.de im Menüpunkt „Inneres & Arbeit“ unter „Zuständige Stelle nach dem Berufsbildungsgesetz“ zu finden.

Stichwort: Zahl des Monats
Eine Zahl besteht aus einer Ziffer oder mehreren, und sie sagt erst einmal nichts aus. Dahinter verstecken sich aber oft spannende Themen mit einem „Ach, das wusste ich noch gar nicht“-Effekt. In der Reihe „Zahl des Monats“ stellt das Regierungspräsidium Gießen interessante Zahlen aus dem Verwaltungsalltag vor und beleuchtet dabei Wissenswertes. Bürgerinnen und Bürger erhalten dadurch einen noch tieferen Einblick in die Aufgaben einer Mittelbehörde, die viel spannender ist, als vielleicht gedacht.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Oliver Keßler
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Region Mittelhessen
Telefon: 0641-303 2005
Fax: 0641-303 2008
E-Mail: pressestelle@rpgi.hessen.de

Landgraf-Philipp-Platz 1-7
35390 Gießen

Hessen-Suche