Automatischer Verlust

Deutsche Staatsangehörige verlieren ihre Staatsangehörigkeit mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit, wenn dieser Erwerb auf Antrag (z.B. Einbürgerung in anderem Staat) erfolgt. Der Verlust tritt ausnahmsweise nicht ein, wenn ein Deutscher die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder der Schweiz erwirbt. Bei Minderjährigen kann es ebenfalls Ausnahmen geben.

Ein Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit erfolgt nicht, wenn man per Gesetz eine andere Staatsangehörigkeit erwirbt, zum Beispiel durch Eheschließung mit einem ausländischen Staatsangehörigen.

Hessen-Suche