Einrichtungen der offenen Altenhilfe

304919_photo_jpg_xs.jpg

Seniorin mit Rollator wird von einer Pflegerin unterstützt
Förderung von Einrichtungen der offenen Altenhilfe

Das Land Hessen gewährt Zuwendungen zur teilweisen Finanzierung von Einrichtungen der offenen Altenhilfe mit den Zielgruppen

 

  • Beratung von alten Menschen in Angelegenheiten des altengerechten Wohnens,

  • Maßnahmen der offenen Altenhilfe (z.B. Landesseniorenvertretung Hessen).

 

Die Maßnahmen können sowohl von Trägern eines Verbandes der Freien Wohlfahrtspflege oder eines privat-gewerblichen Verbandes, als auch von kommunalen Gebietskörperschaften sowie von gemeinnützigen Vereinen und anderen rechtsfähigen Trägern, wie zum Beispiel Genossenschaften, durchgeführt werden.

Die Anmeldung von nichtinvestiven Maßnahmen nimmt das Hessische Sozialministerium entgegen, das auch die Entscheidung über die Förderwürdigkeit trifft, sowie das Regierungspräsidium Gießen.

 

Auftrags- / Rechtsgrundlage:

  • Freiwillige Leistung nach Haushaltsgesetz

  • Richtlinie für die Förderung sozialer Gemeinschaftseinrichtungen und nichtinvestiver sozialer Maßnahmen (Investitions- und Maßnahmeförderungsrichtlinie – IMFR

  • Fach- und Fördergrundsätze zur Förderung von Maßnahmen der Altenhilfe vom 25.05.2002, StAnz. S. 2163

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.