Aktuelles

Fotolia_88216640_L Photographee eu - Fotolia com.jpg

Aktuelles

CORONA IN HESSEN

Ziel des Landes Hessen ist es, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verlangsamen und sicherzustellen, dass besonders gesundheitsgefährdete Personen (Ältere, Vorerkrankte) geschützt werden.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) hat auf seiner Website einige Informationen zum Bereich Pflege und Eingliederungshilfe in Zeiten der Corona-Pandemie zusammengestellt. Hier finden Sie u.a. Fragen und Antworten zu den Besuchsregeln.

Unter folgendem Link gelangen Sie zur Website des HMSI: http://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/alten-pflege

Empfehlungen zu Hitzeperioden

Auch in diesem (Corona)-Sommer erleben wir aktuell wieder eine Hitzeperiode, die in Einrichtungen der Altenhilfe und besonderen Wohnformen der Behindertenhilfe besonderer Aufmerksamkeit bedarf. In diesem Zusammenhang wurde mehrfach die Frage aufgeworfen, ob in den Handlungsempfehlungen zu außergewöhnlichen Hitzeperioden Widersprüche zu gebotenen Handlungsanweisungen aufgrund der Corona-Pandemie auftreten, insbesondere im Zusammenhang mit den in Kapitel 8 aufgeführten Hinweisen zum Einsatz von Klimageräten oder Ventilatoren. Ein wesentlicher Widerspruch hinsichtlich empfohlener Verhaltensweisen zur Corona-Prävention und den Handlungsempfehlungen für außergewöhnliche Hitzeperioden ist aus Sicht des präventiven Hitzeschutzes darin nicht erkennbar. Es wird jedoch aktuell empfohlen, Klimageräte oder Ventilatoren nur einzusetzen, wenn es keine andere Möglichkeit zur Beeinflussung der Innenraumtemperaturen gibt. Wenn sie dennoch zum Einsatz kommen müssen ist zwingend zu beachten, dass sich keine Bewohnenden oder Mitarbeitenden im direkten Luftstrom der Geräte aufhalten.

HESSISCHE BETREUUNGS- UND PFLEGEAUFSICHT LEGT JAHRESBERICHT 2017 VOR

Zahlreiche gesetzliche Änderungen führten zu deutlichen Novellierungen bei den Angeboten für Menschen, die Unterstützung brauchen. Dies ist nur eine der Informationen, die der Jahresbericht 2017 enthält. In Hessen prüft die Betreuungs- und Pflegeaufsicht alle Heime und Wohnformen für Pflegebedürftige oder Menschen mit Behinderungen. Gemeinsam mit den Prüfteams der sechs Hessischen Ämter für Versorgung und Soziales legt das Regierungspräsidium Gießen nun diesen Bericht vor. 

Die Online-Fassung finden Sie nachstehend im Downloadbereich.

Hessen-Suche