Hygienische Überwachung von Gesundheitseinrichtungen

Bis heute stehen Infektionen, die im Zusammenhang mit Krankenhausaufenthalten, medizinisch-diagnostischen und therapeutischen Eingriffen in Praxis und Pflegeheimen auftreten, an der Spitze der Infektionskrankheiten und zählen zu den wichtigsten limitierenden Faktoren für den Erfolg der kurativen Medizin mit weitreichenden gesundheitsökomonischen Konsequenzen.

Aufgrund der Zunahme pflegebedürftiger und abwehrgeschwächter Personen, der Zunahme von Zahl und Invasivität ärztlicher Eingriffe, neuer Krankheitserreger, antibiotikaresistenter Mikroorganismen und neuer Behandlungsverfahren kommt der Entwicklung krankenhaushygienischer Präventionsstrategien und deren Einhaltung herausragende Bedeutung zu. Diese Maßnahmen sind Teil der Qualitätssicherung. Sie sollen effizient und praktikabel unter Berücksichtigung von Personaleinsatz, Materialien, Ökonomie, Ökologie und Ressourcenschutz sein.
 

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.