Offene Hände in denen eine aus Papier ausgeschnittene Familie liegt
Soziales Entschädigungsrecht

Wer einen Gesundheitsschaden erleidet, für dessen Folgen die staatliche Gemeinschaft in Abgeltung eines besonderen Opfers oder aus anderen Gründen...Weiterlesen.

Themen
Stiftung Anerkennung und Hilfe
Stiftung "Anerkennung und Hilfe"
Die Stiftung „Anerkennung und Hilfe“ ist für Menschen gedacht, die als Kinder oder Jugendliche in den Jahren 1949 bis 1975 (Bundesrepublik Deutschland) bzw. 1949 bis 1990 (DDR) in einer stationären Einrichtung der Behindertenhilfe oder in einer stationären psychiatrischen Einrichtung untergebracht waren und dort Leid und Unrecht erfahren haben.
Gesetz über die Versorgung der Opfer des Krieges
Wer durch eine militärische oder militärähnliche Dienstverrichtung oder durch einen Unfall eine gesundheitliche Schädigung erlitten hat, erhält wegen der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Schädigung auf Antrag Versorgung.
Netzwerk soll Opfern von Gewalt schnelle Hilfe bringen
Opfern von Gewalttaten soll künftig schneller geholfen werden. Um konkrete Hilfen nach einer Gewalttat zu beschleunigen, arbeiteten Experten seit drei Jahren am sogenannten „Traumanetzwerk“, einer Kooperation von insgesamt 18 Einrichtungen. Am 22. September 2015 trafen sie sich im Alten Schloß in Gießen zur feierlichen Unterzeichnung der Vertragsunterlagen.
Opferentschädigungsgesetz (OEG)
Wer im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland oder auf einem deutschen Schiff oder Luftfahrzeug infolge eines vorsätzlichen, rechtswidrigen tätlichen Angriffs gegen seine oder eine andere Person oder durch dessen rechtmäßige Abwehr eine gesundheitliche Schädigung erlitten hat, erhält wegen der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen auf Antrag Versorgung in entsprechender Anwendung der Vorschriften des Bundesversorgungsgesetzes - BVG.
Soldatenversorgungsgesetz (SVG)
Ansprechpartner in allen Fragen zur Versorgung nach dem Soldatenversorgungsgesetz ist nunmehr das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr.
Zivildienstgesetz (ZDG)
Ein Dienstpflichtiger, der eine Zivildienstbeschädigung erlitten hat, erhält nach Beendigung des Dienstverhältnisses wegen der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Schädigung auf Antrag Versorgung in entsprechender Anwendung der Vorschritten des Bundesversorgungsgesetzes, soweit in diesem Gesetz nichts Abweichendes bestimmt ist.
Häftlingshilfegesetz (HHG)
Gesetz über Hilfsmaßnahmen für Personen, die aus politischen Gründen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in Gewahrsam genommen wurden.
Infektionsschutzgesetz (IfSG)
Das Infektionsschutzgesetz - IfSG - ist ein Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen.
Verwaltungsrechtliches Rehabilitierungsgesetz (VwRehaG)
Das verwaltungsrechtliche Rehabilitierungsgesetz - VWRehaG - ist ein Gesetz über die Aufhebung rechtsstaatswidriger Verwaltungsentscheidungen im Beitrittsgebiet und die daran anknüpfenden Folgeansprüche.
Strafrechtliches Rehabilitierungsgesetz (StrRehaG)
Das strafrechtliche Rehabilitierungsgesetz - StrRehaG - ist ein Gesetz über die Rehabilitierung und Entschädigung von Opfern rechtsstaatswidriger Strafverfolgungsmaßnahmen im Beitrittsgebiet.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.