Offener Dialog mit der Landwirtschaft

IMG_0095.JPG

Tag der Landwirtschaft

Der "Offene Dialog mit der Landwirtschaft" ist eine einmal jährlich stattfindende Veranstaltung mit dem Ziel ein öffentliches Forum für die Hessische Landwirtschaft zu schaffen und Wissenschaft, Handel, Verarbeitung und Vermarktung sowie die Landwirtschaft zusammen zu bringen.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Regierungspräsidium Gießen, dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, dem Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie dem Landfrauen Verband Hessen e.V.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 25. Oktober 2017 um 09.30 Uhr in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen statt und steht unter dem Motto „Konfliktfeld Landwirtschaft – zwischen Romantik, … und Wirtschaftlichkeit“.
Dabei sollen die Schwerpunkte „Landwirtschaft im Spannungsfeld“, „Tierhaltung“, „Nachhaltigkeit im Pflanzenbau“ und „Landwirtschaft als Teil der (Dorf-) Gemeinschaft“ vorgestellt und mit den Gästen diskutiert werden.
Warum befindet sich die Landwirtschaft gegenwärtig in einem Spannungsfeld der Gesellschaft und welche Anforderungen an Tierhaltung und –schutz stehen im Raum? Antworten auf diese und weitere Fragen geben zwei Experten der Universitäten Wien/München und Gießen. Unter dem Oberbegriff „Nachhaltigkeit im Pflanzenbau“ werden verschiedene Themen, wie die Düngeverordnung, Potenziale und Risiken des Phosphorrecyclings“ und die Biodiversität beleuchtet. Ergänzt wird das Programm durch die Frage, wie kann Landwirtschaft als Teil der (Dorf-) Gemeinschaft funktionieren und in wie weit ist „Öffentlichkeitsarbeit“ für Landwirte relevant?

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das detaillierte Programm steht demnächst für Sie zum Download zur Verfügung.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.