Biodiversität – Biologische Vielfalt erhalten

96465_photo_jpg_s.jpg

Kleiner Feuerfalter
Biodiversität

Biodiversität - die Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten sowie deren genetische Vielfalt - ist die wesentliche Voraussetzung für einen intakten Naturhaushalt. Sie stellt eine unverzichtbare Lebensgrundlage auch für den Menschen dar. Ihr Erhalt ist daher eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Nur ein ökologisches Gleichgewicht der Lebensräume und der dazugehörigen spezifischen Tier- und Pflanzenarten gewährleistet die Sicherstellung von sogenannten „Ökosystemdienstleistungen“ wie zum Beispiel sauberes Wasser, saubere Luft oder fruchtbare Böden.

 

Intakte Lebensräume wie zum Beispiel Wälder und Fließgewässer gewährleisten eine spezifische Artendichte. Die Vielzahl an unterschiedlichen Lebensräumen und eine hohe Artenvielfalt sind somit ein Garant für das Erbringen einer Vielzahl verschiedener Ökosystemdienstleistungen, die im Wesentlichen durch die in ihnen vorkommenden Arten erbracht werden. Die Artenvielfalt innerhalb eines Ökosystems ist daher sehr wichtig. Die genetische Vielfalt aller Lebewesen wiederum ermöglicht notwendige Anpassungen an sich verändernde Umweltbedingungen und hat damit eine große Bedeutung für das Überleben und die Diversität einzelner Arten.

 

Weltweit ist jedoch ein stetiger Verlust an Biodiversität zu beobachten. Lebensraumzerstörung, intensive Landnutzung, der Eintrag von Schadstoffen, die Ausbreitung sogenannter „invasiver Arten“ und nicht zuletzt der Klimawandel gelten unter anderem als Ursachen für einen fortschreitenden Artenschwund und den Rückgang der biologischen Vielfalt. Das Land Hessen hat daher im Jahr 2013 im Rahmen einer Hessischen Biodiversitätsstrategie zehn strategische Ziele formuliert, mit deren Umsetzung bis 2020 der Verlust der Biodiversität aufgehalten werden soll:

 

  • Verbesserung des Erhaltungszustandes schützenswerter Lebensräume und Arten in den NATURA 2000-Gebieten

  • Erarbeitung von Artenhilfskonzepten für hessische „Verantwortungsarten“

  • Sicherung stabiler und gesunder Lebensverhältnisse für die Bevölkerung durch die Ökosysteme

  • Beitrag der Landwirtschaft zur Erhaltung und Verbesserung von Lebensräumen und Arten

  • Günstiger Erhaltungszustand der hessischen Wälder

  • Wiederherstellung eines ökologisch günstigen Zustandes der hessischen Fließgewässer

  • Kontrolle und Eindämmung invasiver Arten

  • Monitoring zur Überprüfung des Erfolges von Maßnahmen

  • verstärkte Einbindung von Ehrenamt und Wissenschaft und Ausbau des gegenseitigen Wissenstransfers

  • Wertschätzung der biologischen Vielfalt durch die Bürger und Unterstützung des Erhaltes

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.