Chemikalien

1101693_photo_jpg_l_clipdealer.de_.jpg

Reagenzgläser mit blauer und roter Flüssigkeit
Chemikalien

Zu den Aufgaben des Regierungspräsidiums Gießen im Bereich Chemikalien sowie Pflanzenschutzmittel und Arzneimittel gehören:

  • die Überwachung der Einhaltung der Grundsätze der Guten Laborpraxis (GLP).
    Die Gute Laborpraxis (GLP) ist ein weltweit anerkanntes Qualitätssicherungssystem, das die internationale gegenseitige Anerkennung von Stoffdaten im Zulassungsverfahren für Chemikalien, Pflanzenschutzmittel und Arzneimittel (nicht-klinische Prüfungen) sicherstellt.

Gute Laborpraxis (GLP)

Die Grundsätze der Guten Laborpraxis (GLP) sind in Dokumenten der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) niedergelegt und wurden in EU-Richtlinien bzw. im deutschen Chemikaliengesetz und weiteren nationalen Gesetzen übernommen und umgesetzt.

Die GLP-Grundsätze dienen dem Umwelt- und Verbraucherschutz.

Sie sind vorgeschrieben für Sicherheitsprüfungen von Substanzen, die in Industriechemikalien, Pflanzenschutzmitteln, Arzneimitteln, Tierarzneimitteln, Bioziden, Kosmetika und weiteren Produkten enthalten sind.


Mit diesen Prüfungen werden Informationen über Wirkungen und Risiken der Substanzen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt gewonnen.


Die Prüfungen finden in Laboren, Tierversuchsanlagen, Gewächshäusern und im Freiland, den sogenannten Prüfeinrichtungen, statt.

Um die Einhaltung der GLP-Grundsätze in den Prüfeinrichtungen zu überwachen, bestimmt jedes Bundesland eine GLP-Kommission. Den Vorsitz der hessischen GLP-Kommission hat das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Die Aufgaben der GLP-Kommission sind

  • regelmäßige GLP-Inspektionen von Prüfeinrichtungen aufgrund eines verbindlichen Überwachungsprogramms für Hessen

  • GLP-Inspektionen auf Anfragen von Zulassungsbehörden (national und international)

  • Teilnahme an GLP-Inspektionen bundesweit

Hessen-Suche