Ein Soldat gibt einer Frau die Hand.

Vormerkstelle des Landes Hessen

Lesedauer:3 Minuten

Die Vormerkstelle des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Gießen ist für die Eingliederung von Zeitsoldaten in das zivile Berufsleben im Bereich des öffentlichen Dienstes zuständig.

Ziel ist, den aus der Bundeswehr ausscheidenden Zeitsoldaten den Übergang in das zivile Berufsleben zu erleichtern. Wer die Unterstützung in Anspruch nehmen möchte, benötigt einen Eingliederungs- oder Zulassungsschein. Diesen erhalten die Zeitsoldaten auf Antrag bei der Bundeswehr.

Zu den wesentlichen Aufgaben der Vormerkstelle gehört neben der umfassenden Beratung interessierter Soldaten insbesondere die Erfassung der Eingliederungsberechtigten sowie vor allem die Erstellung des sogenannten „Stellenverzeichnisses“. In ihm werden alle Stellen erfasst, die hessenweit seitens der Einstellungsbehörden des Landes, der kommunalen Behörden sowie anderer Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts für diesen Personenkreis vorzuhalten sind.

Downloads

Schlagworte zum Thema