Junge Dame im Arm mit einer Seniorin
Finanzierung der Ausbildung
Informieren Sie sich über die Finanzierung der sogenannten „generalistischen“ Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann nach dem Pflegeberufegesetz (...
Themen

Ausbildungsfinanzierung Pflegeberufegesetz

Ausbildung Pflegefachfrau und Pflegefachmann
Mit dem Pflegeberufereformgesetz (PflBRefG) werden die bisherigen Ausbildungen nach dem Altenpflegegesetz und dem Krankenpflegegesetz zu einer neuen generalistischen Pflegeausbildung zusammengeführt.
Aufgaben zur Finanzierung der Ausbildung
Das Regierungspräsidium Gießen ist zuständig für die Finanzierung der Ausbildung und die Durchführung der statistischen Erhebungen in Hessen.
Wer finanziert die Kosten für Nachwuchskräfte?
Alle Beteiligten, die Pflegefachkräfte benötigen, sollen zukünftig die Ausbildung der Nachwuchskräfte mitfinanzieren.
Einzahlungen in den Ausgleichsfond
Die Pflegeeinrichtungen und die Krankenhäuser erhalten die Umlagebescheide immer im letzten Quartal eines Jahres für das Folgejahr. Die Umlagezahlungen werden bis zum 10. des Kalendermonats erbracht.
Refinanzierung der Umlage
Die Krankenhäuser und die Pflegeeinrichtungen refinanzieren ihre Umlagezahlungen über Ausbildungszuschläge. Diese werden entweder von den Krankenkassen oder den Bewohner/innen bzw. Patienten/innen der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen bezahlt.
Ausgleichszuweisungen praktische Ausbildung
Um die Ausbildungskosten zu decken, erhalten alle ausbildenden Einrichtungen Ausgleichszuweisungen aus Fondsmitteln. Die Höhe setzt das Regierungspräsidium Gießen mit einem Festsetzungsbescheid fest.
Ausgleichszuweisungen Pflegeschulen
Die staatlich anerkannten Pflegeschulen erhalten ebenfalls Ausgleichszuweisungen aus Fondsmitteln. Die Höhe der Ausgleichszuweisung setzt das Regierungspräsidium Gießen mit einem Festsetzungsbescheid fest.
Schiedsstelle
Die Landesverbände der Kranken- und Pflegekassen, die Vereinigungen der Träger der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen im Land, die Landeskrankenhausgesellschaften und Vertreter des Landes Hessen bilden eine Schiedsstelle (§ 36 PflBG).

Hessen-Suche