Investitionskosten

Gesondert berechenbare Investitionskosten nach dem SGB XI

Das Regierungspräsidium Gießen ist die zuständige Behörde für die Aufgaben nach § 82 Abs. 3 in Verbindung mit der Verordnung über die Planung und Förderung von Pflegeeinrichtungen, Seniorenbegegnungsstätten, Altenpflegeschulen und Modellprojekten für geförderte Altenpflegeeinrichtungen und § 82 Abs. 4 SGB XI für ungeförderte Altenpflegeeinrichtungen.

Gemäß Abs. 3 ist die Inrechnungstellung der Investitionskosten jährlich zu beantragen. Die Zustimmung der zuständigen Landesbehörde ist Voraussetzung zur gesonderten Berechnung der Investitionskosten.

Die gesonderte Berechnung nach Abs. 4 ist dem Regierungspräsidium Gießen mitzuteilen.


Für die Antragstellung 2019 bis 2022 sind die Kalkulationsdateien ab dem Kalenderjahr 2018 zu verwenden.
Zur Beachtung: Das Registerblatt "Steigerungsrate - WBW" ist durch die jeweilige, unter Downloads eingestellte Version der Datei: Wiederbeschaffungswert (WBW) Antragsjahr 2019 - 2022 entsprechend der von Ihnen verwendeten Kalkulationsdatei, auszutauschen.

Hessen-Suche